Gambio GX4 Onlineshop für einen komfortablen Shop-Betrieb.

Gambio SoftwareEs scheint gefühlt tausende Onlineshop-Software Lösungen zu geben. Diese kann man entweder für kleines Geld oder kostenlos erhalten, oder auch mehrere tausend Euro ausgeben. Für beinahe jeder Branche gibt es die passende Lösung.
 
Ich habe mich bereits vor Jahren für den Software-Hersteller Gambio entschieden. Über die Jahre habe ich auch Kontakte mit anderen Software-Lösungen für Onlineshops erhalten. So hatte ich auch mit XT:Commerce sowie Magento und ShopWare Kontakt. Es ist nun natürlich A Geschmackssache und B die Frage welche Funktionen und Möglichkeiten man benötigt und ob man sich in die Navigation der einzelnen Anbieter zurecht findet. Mit einen Magento- oder ShopWare-Onlineshop hat man im Prinzip beinahe unbegrenzte Möglichkeiten. Aber benötigt man das alles? Aus den letzten Jahren seit 2010, kann ich sagen, dass Gambio mehr als 95% der Kundenwünsche erfüllt. Ich spreche hier natürlich von den Shop-Betreibern. Alle Standard-Funktionen sind vorhanden und auch Funktionen die man weniger benötigt. Und das bei einer guten Menüführung. Im folgenden eine sehr grobe Vorstellung von gambio GX4. Ausführlich könnte ich Seiten füllen.

Gambio - Ursprung und Zukunft

Gambio GX2 Onlineshop für einen komfortablen Shop-Betrieb.Gambio* hat seinen Ursprung in XT:Commerce. Viele Jahre konnte man so auch Module die eigentlich für XT:Commerce entwickelt waren, in Gambio nutzen. Allerdings hat sich Gambio stark weiter entwickelt und seinen kompletten Kern erneuert. Herausgekommen ist ein aktuell eigenständiges Produkt. Ziel wird die komplette Lösung der alten Struktur sein. Aber schon jetzt kann man keine Erweiterungen aus alten Zeiten mehr installieren, sondern nur Module die direkt für Gambio GX4 erstellt wurden sind. Dies hat vor allem auch für Programmieren große Vorteile (die sich dann in der Benutzung und Installation spiegeln).
 
Der Bremer Software-Hersteller wächst auch intern immer mehr. Aktuell (2021) hat das Unternehmen 35 Mitarbeiter und einen Büro-Hund laut eigenen Angaben der Homepage. Dort gibt es auch einige Stellen-Anzeigen, was ein Zeichen einer guten wirtschaftlichen Situation des Unternehmens ist. Man will sich weiter verbessern und bezieht auch Wünsche der Kunden mit ein. Auch der Support hat sich in den letzten Jahren stark verbessert. Probleme werden i.d.R. schnell behoben.

Was spricht für Gambio?

Als erstes sollte Gambio für einer benutzerfreundlichen Arbeitsweise sprechen. Selbst Shop-Betreiber die keine Computer-Freaks sind, werden schnell mit den gängigen Funktionen vertraut. Aber was ist alles möglich? Im folgenden die wichtigsten Punkte:

Layout / Design
  • Gambio bietet über den StyleEditor die Möglichkeit, dass Layout (nahezu) vollständig den eigenen Wünschen anzupassen. Über den Bearbeitungsmodus kann der Nutzer die Farben, Maße und Boxen ändern.
  • In den Apps werden Erweiterungen und Themes angeboten, die jedoch auch durch externen Dienstleitern beliebig erweitert werden kann.
  • Mit inkl. ist ein Teaser-Slider mit dem man anschauliche Präsentationen auf der Titelseite wie auch in jeden Artikel oder Kategorie erstellen kann. Auf jeder Seite einen zum Inhalt passenden!
  • Man kann sämtliche Logos ändern. Shop-Logo, Logo für Rechnung und Logo für eMail(s).
  • Es ist auch möglich, eine Lightbox zu aktivieren. So sieht der Benutzer wenn er sich im Warenkorb befindet keine störenden Elemente wie andere Artikel daneben. Auch für die Kunden-Anmeldung ist dies möglich.
Gambio SEO
  • Gambio bietet eine vollständige Unterstützung von SEO-URLs. Diese werden auch automatisch erzeugt, oder man hat die Möglichkeit diese individuell anzugeben. Natürlich werden auch alle anderen SEO-Einstellungen angeboten. Dies muss man in der heutigen Zeit sicher nicht extra erwähnen. Allerdings sehe ich immer wieder Shops, bei denen hier keine Anpassung vorgenommen werden. Wenn solche Shops nicht erfolgreich sind, liegt das weniger am Shop-System. Neben den Standard-Einstellungen kann man die Robots-Datei erzeugen, Sitemap und auch Tracking-Code hinterlegen. Dies ist für einer Auswertung bei Google Analytics nötig.
  • Selbstverständlich ist eine mobile Nutzung möglich. Google legt auch hier großen Wert drauf.
Kunden
  • Es gibt keine maximale Anzahl von Kunde. Der Shop ist für B2B wie auch für B2C oder gemischten Betrieb vorbereitet. Es können auch verschiedene Kundengruppen angelegt werden. Über die interne Mail-Funktion kann man direkt über der Admin-Oberfläche mit dem Kunden in Kontakt treten. Alle vorhandenen Kunden lassen sich via TXT-Datei exportieren. Bei telefonischer Bestellung kann der Kunde und die Bestellung per er Hand angelegt werden.
Artikel und Kategorien
  • Die maximalen Artikel und Kategorien sind ebenfalls unlimitiert. Sicher gibt es technische Grenzen. Aber das liegt auch stark an der Hardware, also am Server.
  • Es können Attribute und Eigenschaften hinterlegt werden. Also eine Auswahl die auf Wunsch auch einzelne Optionen ausschließt. Hier gibt es keine Grenzen, keine die mir bisher bekannt sind.
  • Über die Funktion „GX-Customizer“ kann der Nutzer Freitext-Felder, Upload-Felder und Formulare für jeden Artikel hinzufügen. Das ist eine Funktion, die man früher für viel Geld von Dritt-Anbietern erwerben musste.
  • Es sind auch Artikel-Filter möglich.
  • natürlich ist es auch möglich, Sonderangebote zu schalten.
  • VPE-Werte lassen sich schnell anlegen.
  • Es können Download-Artikel angeboten werden, die nur bei vorgegebenen Zahlungsarten sofort zur Verfügung stehen oder vom Shop-Betreiber freigegeben werden.
Module und Tools
  • Unter Module kann der Shop-Betreiber Versandmodule, Zahlungsmodule und Einstellungen die mit dem Shop zusammenhängen aktivieren und ändern. Unter den Versandarten sind typische Anbieter wie DP, DPD, UPS, Hermes, Österreicher und Schweizer Post, freie Einstellungs-Möglichkeiten sowie Selbstabholung vorhanden.
  • Die vorinstallierten Zahlungsweisen kann man gar nicht alle nennen. Hier die gängigsten: PayPal (und PayPal Plus), Vorkasse, Klarna, Rechnung, Skrill, Heidelpay, Amazon, und weitere.
  • Gambio bietet die Anbindung zu Intraship / MeinPaket /DHL-Geschäftskundenportal, wie auch diverse Gütesiegel und Rechtssicherheit.
  • Über „Mediafinanz“ können sich Shop-Betreiber eine Bonitätsauskunft einholen. Das Modul ist ebenfalls integriert.
  • Wenn der Shop-Betreiber einmal im Urlaub ist, kann eine Urlaubs-Schaltung aktiviert werden. Der Shop läuft hier normal weiter, zeigt aber als Popup und / oder in einer Box die Meldung, dass der Betreiber im Urlaub ist. In der Vergangenheit wurde von vielen Betreibern der Shop in den Wartungsmodus versetzt. Dadurch konnte jedoch auch Google den Shop nicht finden...
  • Auch das nötige Cookie-Tool ist vorhanden
Marketing
  • Die gängigen Marketing-Instrumente wie Newsletter, Gutschein-Funktion, Anbindung zu anderen Marktplätzen via Magnalister ist vorhanden.
Konfiguration
  • Alle Einstellungen für den Shop, der E-Mails, Rechnungen und Lieferscheine sind mit wenigen Klicks erledigt. Auch die Einstellung der Steuern und Versandländer ist mit wenig Mühe eingestellt.

Mein Fazit

Ich selbst nutze Gambio schon viele Jahre. Schon bevor ich Onlineshop-Strategie.de gegründet habe, nütze ich Gambio in meinen Computer-Shop. Damals war Gambio noch sehr XT:Commerce ähnlich. Über die Jahre habe ich also die Veränderungen und Verbesserungen live miterlebt. Und man sieht wie an neuen Funktionen gearbeitet wird.

Unter folgenden Link kann man sich die Software in Ruhe anschauen. Seit der Version 2.5 würde der komplette Admin-Bereich verbessert und optimiert. Die Oberfläche schaut modern und aufgeräumt aus.

→ Testshop, mehr Informationen und Bestellung.*

Das Video zum Shop (schon älter)!



Tipp: klicken Sie auf die Pfeile für Vollbild.